Tag:Sportrechte

Deutsche Fans müssen noch erzogen werden

Hinterlasse einen Kommentar
werbungsky_tk

Hui, was war das eine Aufregung! Der Bezahlsender Sky hatte sich doch tatsächlich erdreistet, ja, die Frechheit gehabt, einen Werbeclip während des Spitzenspiels der Bundesliga zu zeigen. Die Fan-Seele tobte, so einigen war den Schimpftiraden auf Twitter und Co. zufolge der Spaß am Spiel von Dortmund gegen Bayern München verdorben. Angeblich war es ein technischer Fehler. Vielleicht aber auch nicht.

Weiter lesen »

Radsport in Deutschland: Status quo

Hinterlasse einen Kommentar
©Michael Bührke/PIXELIO

Diejenigen, die den Artikel „Eine Randsportart, die sich zu wenig traut“ lesen, sollten sich auch mit dem folgenden Text beschäftigen, der die im Vergleich zu früheren Zeiten schlechter gewordene Situation für Profi-Straßenrennradsport in Deutschland beleuchtet. Konkret geht es um deutsche Unternehmen als Sponsoren im Radsport, nationale Helden, TV-Berichterstattung, Übertragungsrechte, Einschaltquoten und Interesse am Radsport. *

Weiter lesen »

Deutschland-Tour: Eine Randsportart, die sich zu wenig traut

Hinterlasse einen Kommentar
querschnitt_pixelio.de

Zwei große Firmen im Sport-Business, die Amaury Sport Organisation (ASO) und die Anschutz Entertainment Group (AEG), wollen dem Radsport in Deutschland neuen Schwung geben. Insbesondere durch die Wiederbelebung der Deutschland-Tour. Trotz einiger guter Ideen ist das Risiko eines Verlustgeschäfts hoch. Vielleicht auch, weil die Pläne zu wenig revolutionär sind.*

Weiter lesen »

Medienrechte: NOlympia bei ARD und ZDF

4 Kommentare

Während ARD und ZDF genügend Geld für die Medienrechte der UEFA EURO 2020 übrig haben, wollen oder können sie die gleiche Summe nicht für die Rechte der Olympischen Spiele 2018 und 2020 investieren: Der Rechteinhaber Discovery wird sich offenbar nicht mit ARD und ZDF auf eine Sublizenzierung einigen. Die Olympischen Spiele 2018 und 2020 werden daher exklusiv via Eurosport übertragen.

Weiter lesen »

Medienrecht: Die Territorialität bekommt Risse

Hinterlasse einen Kommentar

Eine neue Verordnung der EU-Kommission soll die teilweise Aufhebung der territorialen Grenzen für audiovisuelle Medienrechte ermöglichen. Deutsche könnten somit bald via Sky die Bundesliga auf Mallorca gucken. So weit, so gut hört es sich zunächst für den Verbraucher und Fußballfans an. Doch wie sehen die Folgen für die Medien- und Sportbusinessbranche aus?

Weiter lesen »

Wie eine WM zum Problem für eine Sportart wird

1 Kommentar

Die IHF Handball-WM 2015 in Katar hat mit dem Spiel der Gastgeber gegen Brasilien begonnen. Normalerweise hilft eine Weltmeisterschaft durch die gesteigerte Medienpräsenz jeder Sportart, zumindest zeitweise. Diese Handball-WM jedoch könnte der Sportart Schäden zufügen, die für längere Zeit nachwirken.

Weiter lesen »

Mit Streams aus dem Dilemma

Hinterlasse einen Kommentar
TTBL-TV Foto kleiner

Die TV-Sender zeigen vor allem: Fußball. Andere Sportarten haben es schwer. Einige Ligen und Verbände suchen ihr Heil deswegen in selbst produzierten Bildern und Streams im Internet. Wenn die TV-Sender nicht von sich aus wollen, kommen sie vielleicht durch Eigenproduktion doch noch auf den Geschmack. Ein Bericht zum Status quo. *

Weiter lesen »

Paradigmenwechsel bei Sportfive

Hinterlasse einen Kommentar

Die größte Agentur für Sportrechtevermarktung in Deutschland, Sportfive, ist gerade dabei, sich neu zu erfinden: Weg vom reinen vermarkten irgendwelcher Sponsoringrechte an das bestzahlende Unternehmen, hin zu mehr Beratung. Damit macht die Agentur mit Sitz in Hamburg den bisher führenden Beratungsagenturen wie Akzio oder Roth&Lorenz direkte Konkurrenz. Die finden das nachvollziehbar alles andere als toll und bewerten die Neuausrichtung als

Weiter lesen »

Rückschau SpoBiS 2014, Teil zwei: „Wir zahlen keine Steuern“

Hinterlasse einen Kommentar
SpobIS20142

Hier nun der zweite Teil, der weniger kritisch gehalten ist als Teil eins und sich mehr auf aufgeschnappte Infos konzentriert. Zumindest jene, die ich bei den Auftritten von Jochen Lösch und Michael Lina notiert habe.

Weiter lesen »

Hurra! Noch mehr Fußball in der Primetime!

Hinterlasse einen Kommentar

Was macht man, wenn man seit Jahren zu hören bekommt, man müsse sparen und zeige tendenziell zu viel Fußball? Offensichtlich stellt man auf stur und kauft die Übertragungsrechte für ein Fußball-Turnier irgendwo in Afrika, dessen sportlicher Wert gegen Null geht und macht dafür Platz in seinem Programm zur besten Sendezeit. So jedenfalls scheinen die Verantwortlichen von ARD die anfangs gestellte

Weiter lesen »

Seiten:12»