Kategorie: Medien RSS feed für diese Kategorie

Medienrechte: NOlympia bei ARD und ZDF

4 Kommentare
Wolfgang Dirscherl  / pixelio.de

Während ARD und ZDF genügend Geld für die Medienrechte der UEFA EURO 2020 übrig haben, wollen oder können sie die gleiche Summe nicht für die Rechte der Olympischen Spiele 2018 und 2020 investieren: Der Rechteinhaber Discovery wird sich offenbar nicht mit ARD und ZDF auf eine Sublizenzierung einigen. Die Olympischen Spiele 2018 und 2020 werden daher exklusiv via Eurosport übertragen.

Weiter lesen »

Medienrecht: Die Territorialität bekommt Risse

Hinterlasse einen Kommentar
Gabi Schoenemann_pixelio_de

Eine neue Verordnung der EU-Kommission soll die teilweise Aufhebung der territorialen Grenzen für audiovisuelle Medienrechte ermöglichen. Deutsche könnten somit bald via Sky die Bundesliga auf Mallorca gucken. So weit, so gut hört es sich zunächst für den Verbraucher und Fußballfans an. Doch wie sehen die Folgen für die Medien- und Sportbusinessbranche aus?

Weiter lesen »

Zur Tour de France: Sechs Fragen an… Werner Starz

1 Kommentar
veit kern_pixelio_de

Eurosport hält seit Jahren die Fahne für den Profi-Radsport hoch. Gerade in Deutschland: Nach dem Ausstieg von ARD und ZDF 2011 aus der Live-Berichterstattung von der Tour de France baute der pan-europäische Sender die Live-Berichte von Radrennen sogar kräftig aus. Vor dem Start der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt sprach ich mit Werner Starz, Director Product Development Eurosport, zur neuen Konkurrenz durch die

Weiter lesen »

Studien-Schwachsinn zur WM

Hinterlasse einen Kommentar
Jörg Brinckheger  / pixelio.de

Während einer omnipräsenten Sportveranstaltung wie der Fußball-WM versuchen immer wieder Unternehmen aus der Marktforschung und dem Beratungs-Sektor mit Studien auf sich aufmerksam zu machen. Umso mehr besteht die Gefahr, dass die Redaktionen der großen Zeitungen und Nachrichtenagenturen eine Studie aufgreifen, die besser in der Schublade verschwunden wäre.

Weiter lesen »

Mit Streams aus dem Dilemma

Hinterlasse einen Kommentar
TTBL-TV Foto kleiner

Die TV-Sender zeigen vor allem: Fußball. Andere Sportarten haben es schwer. Einige Ligen und Verbände suchen ihr Heil deswegen in selbst produzierten Bildern und Streams im Internet. Wenn die TV-Sender nicht von sich aus wollen, kommen sie vielleicht durch Eigenproduktion doch noch auf den Geschmack. Ein Bericht zum Status quo. *

Weiter lesen »

Schlechter Journalismus: Die Mär vom geringerem Interesse an Olympia

Hinterlasse einen Kommentar
Olympia_Dieter Schütz_pixelio.de

Diese Woche schickte die Marktforschungsfirma Repucom eine PR-Meldung raus: Die Deutschen hätten weniger Interesse an den Olympischen Winterspielen. Erst weiter hinten im Text ist die Info versteckt, dass die Umfrage im Mai 2013 stattfand und die Erkenntnis des geringeren Interesses gegenüber Vancouver 2010 keineswegs eine aktuelle Bestandsaufnahme ist wie die Überschrift es suggeriert. Für Repucom muss man sagen: Versuchen kann

Weiter lesen »

Hurra! Noch mehr Fußball in der Primetime!

Hinterlasse einen Kommentar
Fussball_by_Rudolpho Duba_pixelio.de

Was macht man, wenn man seit Jahren zu hören bekommt, man müsse sparen und zeige tendenziell zu viel Fußball? Offensichtlich stellt man auf stur und kauft die Übertragungsrechte für ein Fußball-Turnier irgendwo in Afrika, dessen sportlicher Wert gegen Null geht und macht dafür Platz in seinem Programm zur besten Sendezeit. So jedenfalls scheinen die Verantwortlichen von ARD die anfangs gestellte

Weiter lesen »

Wintersport-armes Wochenende droht

Hinterlasse einen Kommentar
IMG_1351

Das jetzt anstehende Wochenende könnte für die Sehgewohnheiten der Sportfans in Deutschland ziemlich ungewohnt ausfallen: Erst gab das ZDF bekannt, dass man aufgrund überzogener Forderungen des Vermarkters Infront auf Live-Bilder vom Skispringen, Langlauf und von der Kombination aus dem finnischen Kuusamo verzichte. Nun droht sich das Angebot an Live-Wintersport bei den Öffentlich-Rechtlichen weiter zu verknappen: Aufgrund von Wetterkapriolen musste heute

Weiter lesen »

Wie viel gibt die ARD für Sport aus?

Hinterlasse einen Kommentar
ARD_Dieter Schütz_pixelio.de

Darüber wird sicher noch diskutiert werden: Die ARD hat im Rahmen ihrer Transparenz-Offensive aufgeschlüsselt, wofür der monatliche Rundfunkbetrag in Höhe von 17,98 Euro verwendet wird. Jedenfalls in den Jahren 2011 und 2012. Ich habe jedenfalls schon eine Wette abgeschlossen, wann die ersten kritischen Stimmen etwa vom VPRT um die Ecke kommen, die meinen, dass sei doch wohl viel zu viel. 

Weiter lesen »